3 Minuten Avocado Dip für Gemüse

Ein gesunder Avocado Dip für Gemüse, Pfannkuchen, Waffeln und was sich sonst noch dippen lässt. Der Dip enthält wertvolle Nährstoffe, die dein kleines Kind zum Wachsen braucht.

Die Avocado gilt als Superfood, weil sie reich an gesunden, ungesättigten Fettsäuren ist. Diese machen lange satt und helfen dem Körper, die Organe zu schützen und wichtige Zellverbindungen aufzubauen. Sie enthält zudem diverse Vitamine, Mineralstoffe und Aminosäuren.

Schale mit 3 Minuten Avocado Dip und Gemüse-Pfannkuchen-Sticks im Hintergrund
3 Minuten Avocado Dip für Gemüse, Pfannkuchen, Waffeln, Bratlinge u.v.m.


Ist Avocado gut für Babys?

Ein klares Ja! Avocados eigenen sich hervorragend für Babys ab 4 Monaten. Die Avocado ist weich und cremig. Sie liefert sehr gesunde Fette, die dein Baby für die Entwicklung von Gehirn und Körper benötigt. Die Avocado kann sogar als erste Beikost gegeben werden.

Wenn ihr eurem Baby noch keinen Joghurt geben möchtet, dann könnt ihr statt den im Rezept genannten Zutaten auch einfach nur die Avocado pürieren und als Dip verwenden.  


Was ist beim Kauf von Avocados zu beachten?

Am besten kauft ihr die Avocado, wenn sie noch hart ist. Weiche Avocados bekommen zu schnell Druckstellen, die vor dem Verzehr weggeschnitten werden müssen. Prüft auch, ob die Schale der Avocado noch intakt ist und nirgends Beulen sind, die auf Druckstellen hinweisen. Der Stielansatz darf nicht schimmelig sein, sondern soll frisch aussehen. Weitere Tipps zum Kauf von Avocados gibt es hier.


Wann ist eine Avocado reif?

Eine Avocado ist reif, wenn sie nicht mehr grün ist und sich dunkel verfärbt hat (zumindest bei den üblicherweise angebotenen Hass-Avocados). Zudem lässt sich der Stielansatz leicht lösen. Die Avocado ist auch reif, wenn sich der Stielansatz weich anfühlt und leicht reindrücken lässt.


Wie verarbeitet man eine Avocado?

Mit einem scharfen Messer schneidet ihr die Avocado an der langen Seite bis zum Kern ein und dann am Kern entlang einmal rund herum. Dann könnt ihr die beiden Hälften voneinander lösen. Den Kern könnt ihr mit einem Löffel herauslösen oder die halbe Avocado erneut der Länge nach schneiden, damit ihr ein Viertel erhaltet, dann lässt sich der Kern gut mit den Fingern herausnehmen.

Das Fruchtfleisch könnt ihr mit einem Löffel aus der Schale holen. Avocados sind sehr vielseitig verwendbar; in Stücke geschnitten, im Brei, im Smoothie, auf Brot, im Dip und sogar im Dessert.

Avocados werden nicht gekocht, sondern roh und frisch gegessen. Beim Erhitzen kann eine Avocado schnell bitter werden.


Wie lagert man Avocados richtig?

Harte Früchte reifen am besten bei Zimmertemperatur. Besonders schnell reifen Avocados, wenn ihr sie zusammen mit einem Apfel in eine Papiertüte steckt. Wenn ihr viele Avocados auf einmal gekauft habt und nicht alle gleichzeitig reif haben wollt, könnt ihr einige Avocados im Kühlschrank aufbewahren und nach und nach zum Reifen herausholen. Ich habe immer 1-3 Avocados in meinem Obstkorb liegen und den Rest im Kühlschrank. Lasst harte Avocados aber nicht zu lange im Kühlschrank, weil sie dann eine gummiartige Konsistenz und einen bitteren Geschmack entwickeln können.

Ist die Frucht bereits weich und reif, bevor ihr sie verwenden möchtet, dann könnt ihr sie noch für 1-3 Tage in den Kühlschrank legen, damit sie nicht überreif wird.

Wenn ihr die andere Hälfte der Avocado für eine spätere Verwendung aufbewahren wollt, dann hebt unbedingt die Hälfte mit dem Kern auf, da die Avocado mit dem Kern drin länger frisch bleibt. Zusätzlich könnt ihr auf die geschnittene Fläche etwas Zitronensaft träufeln und dann möglichst luftdicht mit einer Folie abdecken oder in einen luftdichten Behälter geben. Dann hält sich die halbe Avocado noch 1-2 Tage im Kühlschrank.


Kann man Avocados einfrieren?

Auch das geht. Hierfür das Fleisch der Avocado pürieren, in eine Eiswürfelform* füllen und in den Kühlschrank stellen. Sobald das Püree gefroren ist, könnt ihr die Avocado-Würfel aus der Form lösen und in einen Gefrierbeutel oder ein luftdichtes Gefäß umfüllen. So könnt ihr bei Bedarf beliebige Mengen auftauen. Beim Schließen des Gefrierbeutels möglichst viel Luft herausdrücken.

Schale mit 3 Minuten Avocado Dip und Gemüse-Pfannkuchen-Sticks im Hintergrund
Super schnell und sehr gesund – der 3 Minuten Avocado Dip für Gemüse


Was gibt es zum Avocado Dip für Gemüse?

Zum Dip passt Gemüse – roh oder gekocht – wie z. B. Broccoli, Möhren und Gurke. Oder auch Pfannkuchen wie die Erbsen-Pfannkuchen oder Waffeln wie die Spinat-Waffeln oder die Gemüsewaffeln.


Drucken

3 Minuten Avocado Dip für Gemüse

Schale mit 3 Minuten Avocado Dip

Super schnell und sehr gesund – der 3 Minuten Avocado Dip für Gemüse, Pfannkuchen, Waffeln und was sich sonst noch dippen lässt. Er enthält wertvolle Nährstoffe, die ein kleines Kind zum wachsen braucht.

  • Autor: Kleine Spinatesser
  • Vorbereitungszeit: 3 Min
  • Kochzeit: 0 Min
  • Gesamtzeit: 3 Min
  • Menge: 1 Portion
  • Kategorie: Dip
  • Methode: Küchenmaschine
  • Küche: Deutsch

Zutaten

½ Avocado

50 g Joghurt – Natur

Spritzer Zitrone

Optional: Knoblauch, Koriander, Petersilie, Pfeffer

Zubereitung

Alle Zutaten in einem Zerkleinerer* oder mit einem Stabmixer* pürieren. Den Dip im Kühlschrank in einem luftdichten Behälter aufbewahren. Er hält sich 1-2 Tage, sollte jedoch am besten noch am selben Tag verzehrt werden, da sich die Avocado trotz der Zitrone braun färben kann.

Anmerkungen

  • Zum Aufbewahren den Dip in einen luftdichten Behälter füllen und zusätzlich ein Stück Folie o. ä. direkt auf den Dip legen, damit so wenig Luft wie möglich herankommt.

Keywords: Avocado, Dip, Schnell, BLW

*Bei den mit (*) gekennzeichneten Links handelt es sich um Affiliate-Links. Wenn du auf diesen Link klickst und das Produkt dort erwirbst, erhalte ich eine kleine Provision die ich nutze, um euch noch mehr Rezepte und Tipps zur Verfügung zu stellen. Für dich ändert sich dadurch nichts am Preis des Produktes. Über diese Links empfehle ich euch ausschließlich Produkte, von denen ich selber überzeugt bin und die auch von anderen Quellen als gut befunden werden.