Essen für kleine Kinder – einfach und gesund!

Pinke Bananenwaffeln ohne Zucker

Mit diesen gesunden Waffeln ohne Zucker bringst du Abwechslung auf den Teller. Eine tolle Überraschung zum Frühstück, Valentinstag oder Kindergeburtstag. Diese Bananenwaffeln sind ein ideales breifrei Rezept für Babys und ein leckeres Frühstück für die ganze Familie.

Pinke Waffeln bringen Abwechslung auf den Teller

Gesunde Bananenwaffeln ohne Zucker

Der Rote Beete Saft sorgt für die tolle pinke Farbe der gesunden Waffeln. Rote Beete hat einen hohen Nährwert. Sie ist reich an Vitaminen (u. a. A, B und C), Mineralstoffen (Magnesium, Kalzium, Eisen) und Folsäure. Daher ist Rote Beete auch in der Schwangerschaft empfehlenswert.

Reife Bananen liefern die Süße für dieses Waffelrezept ohne Zucker. Sie enthalten viel Kalium und Magnesium, sind leicht verdaulich und daher gut für den Magen / Darm.

Vollkornmehl enthält viele Ballaststoffe (gut für die Verdauung), Vitamine und Mineralien. Es ist daher nahrhafter und gesünder als Weißmehl und macht zudem länger satt. 

Eier liefern tierisches Eisen, welches der Körper besonders gut verarbeiten kann.

Stopft Banane? Ab wann dürfen Babys Banane?

Bei der Ernährung von Babys kommt häufig die Frage auf, ob Bananen stopfen. Unreife Bananen, also solche, die noch etwas grün sind, können gerade bei Babys stopfend wirken. Reife Bananen dagegen, die schön gelb sind und schon langsam braun werden, wirken nicht stopfend. Ganz im Gegenteil. Sie sind gut für die Verdauung, da sie Ballaststoffe (Pektine) enthalten.

Babys dürfen also ab Beikoststart reife (!) Bananen essen, z. B. 

Ab wann darf mein Baby Rote Beete?

Rote Beete enthält Nitrat, welches (umgewandelt zu Nitrit) in größeren Mengen ungesund sein kann. Im Allgemeinen vertritt das Bundesinstitut für Risikobewertung die Einschätzung, dass die Vorteile einer gemüsereichen Ernährung mögliche Risiken durch leicht erhöhte Nitrat- und Nitritgehalte (wie es bei Rote Beete der Fall ist) überwiegen. Das heißt, dass auch Rote Beete zu einer abwechslungsreichen und gesunden Ernährung von Kindern gehört.

Allerdings sollte Rote Beete nicht täglich angeboten werden, sondern nur ab und zu in kleineren Mengen. In diesem Rezept kommt auf eine ganze Waffel rund 16 ml Rote Beete Saft, also eine sehr kleine Menge.

Zudem sollten die Waffeln möglichst nicht erneut erhitzt werden (z. B. im Toaster), da sich hierdurch der Nitritgehalt erhöhen kann. Falls du die pinken Bananenwaffeln einfrierst, lasse sie über Nacht im Kühlschrank oder eine Stunde bei Zimmertemperatur auftauen. 

BLW - Baby Led Weaning Rezept ohne Zucker

Diese rosa Waffeln für Babys sind ohne Zucker und schön weich. In Streifen oder kleinere Stücke geschnitten können Babys sie gut selber essen. Daher eignen sie sich ab 6 Monaten als breifreies Rezept (Baby Led Weaning – BLW). Für eine Beikost nach Beikostplan mit Babybrei können die Waffeln ab 8 Monaten als Übergang auf die Familienkost angeboten werden. 

Falls du zu Beginn der Beikost noch keine Rote Beete anbieten möchtet, kann der Saft problemlos 1:1 durch z. B. Milch, Buttermilch oder Mineralwasser ersetzt werden. Oder du verwendest nur 50 ml Saft und 50 ml Milch / Mineralwasser, um trotzdem eine leichte rosa Farbe der Waffel zu erhalten.

Pinke Bananenwaffeln ohne Zucker für Babys auf einem grünen Teller, mit Gurke und mini Banane, breifrei Rezept BLW
Vollkornwaffeln ohne Zucker für Babys - BLW / breifrei Rezept

Wie mache ich Bananenwaffeln? Schritt-für-Schritt

  1. Für den Waffelteig mit Banane einfach Eier, Saft, Öl und Bananen mit einem Standmixer* oder einem Stabmixer* zu einem einheitlichen Brei pürieren. Diesen Brei in eine Schüssel* füllen und das Vollkornmehl und Backpulver kurz unterrühren.
  2. Das Waffeleisen* einstöpseln und auf mittlere Temperatur stellen. Wenn es warm genug ist, das Eisen oben und unten mit neutralem Brat-Öl* einfetten, z. B. mit einem Pinsel*. Gib Teig in das Waffeleisen und verteile ihn etwas. Der Teig soll das untere Eisen gerade ausfüllen, aber nicht überlaufen. 
  3. Die Waffeln müssen für 2 – 3 Minuten backen, je nach Gerät, Temperatur und Dicke der Waffel. Sie sollte außen leicht braun und innen nicht flüssig sein. Mit einer Küchenzange* die Waffel aus dem Waffeleisen nehmen und zum Abkühlen auf ein Kuchengitter* legen.

Tipp

Falls du kein Waffeleisen zur Hand hast, kannst du den Waffelteig ohne Zucker auch wie Pfannkuchen in der Pfanne braten.

Welches Waffeleisen ist gut?

Das Wichtigste beim Backen von Waffeln ist das Waffeleisen. Es soll die Waffel gleichmäßig backen, gut in der Handhabung sein und einfach zu reinigen. Zudem ist ein Temperaturregler sehr hilfreich.

Es lassen sich zwei Arten von Waffeleisen unterscheiden:

Herzwaffeln sind eher flach, mit einem Muster aus fünf Herzen. Eine gutes und günstiges Herz-Waffeleisen, das in vielen Tests sehr gut abschneidet, gibt es von Cloer (1629)*. Wenn du lieber schneller eine größere Menge an Waffeln backst, dann geht es mit dem Doppelwaffelautomaten* schneller. 

Belgische Waffeln dagegen werden rechteckig, etwas dicker, mit einem Rautenmuster und tieferen Löchern. Das Domo DO 9149W* ist ein sehr gutes und preiswertes Gerät für Belgische Waffeln.

Darüber hinaus gibt es Kombi-Geräte, mit denen mehr als nur Waffeln gebacken werden können. So hat z. B. das Russell Hobbs Multifunktionsgerät 3-in-1* austauschbare Platten für Belgische-Waffeln, Sandwiches und Kontaktgrill. 

Tipp

Noch mehr Tipps gibt es im Leitfaden „Waffeln selber machen“.

Die besten Tipps für selbstgemachte Waffeln

  • Nutze einen großen, flachen Schneebesen* zum Rühren des Teiges, bis kein trockenes Mehl mehr zu sehen ist. Umso weniger gerührt wird, umso weicher wird der Pfannkuchen.
  • Fette das Waffeleisen gut ein, damit der Teig nicht kleben bleibt. Verwende hier ein eher neutrales Öl, dass zum Braten geeignet* ist. 
  • Mit etwas Spitzem wie einer Gabel kann die Antihaftbeschichtung vom Waffeleisen schnell beschädigt werden. Verwende daher einen Silikon-Spatel* oder eine Küchenzange* zum Herausholen der Waffel. 
  • Lasse die Waffeln mit Banane auf einem Kuchengitter* abkühlen. Auf einem Teller wird die Waffel schnell matschig oder weich, da sie nach dem Backen noch etwas “schwitzt”. 
  • Die Temperatur vom Eisen lieber etwas niedriger stellen, damit die Waffel nicht zu schnell braun wird. 
  • Stelle eine Küchenuhr auf 2 -3 Minuten (je nach Gerät und Temperatur), damit nichts anbrennt.
Pinke Bananenwaffeln ohne Zucker in einer Brotdose, mit Mini-Banane, käse, Gurke und Schokocreme als Dip
Bananenwaffeln für die Brotdose zum Valentinstag

Bananenwaffeln für die Brotdose

Die pinken Bananenwaffeln schmecken auch kalt sehr gut. Sie sind daher ideal für die Brotdose, ein Picknick oder als Essen auf Reisen. Zudem krümeln die Waffeln wenig. 

Die zuckerfreien Waffeln schmecken pur oder mit Dip lecker. Als Herzwaffeln gebacken lassen sie sich auch wie Brot beschmieren.

Rosa Waffeln ohne Zucker für den Kindergeburtstag

Du planst einen Kindergeburtstag zum Thema Prinzessin oder Einhorn? Da dürfen diese pinken Bananenwaffeln nicht fehlen. Sie lassen sich sehr gut dekorieren, z. B. mit Schlagsahne, geschnittenem Obst und Rosinen.

Für bunte Waffeln kannst du zudem Spinatwaffeln und Kürbiswaffeln backen.

3 mit Obst zum Gesicht dekorierte Waffeln auf einem Holzbrett
Mit Gesichtern verziert schmecken die pinken Bananen-Waffeln noch besser

Bananenwaffeln richtig aufbewahren

Die Kinderwaffeln  können 3 – 4 Tage im Kühlschrank aufbewahrt werden, in einem luftdichten Behälter. Lasse sie zunächst komplett auf einem Kuchenrost* abkühlen, da sie nach dem Backen noch Feuchtigkeit abgeben.

Wie kann ich Waffeln einfrieren?

Die gesunden Waffeln für Kinder lassen sich sehr gut einfrieren und halten sich so etwa 3 Monate. Es lohnt sich also, die Rezeptmenge zu verdoppeln und die übrigen Waffeln einzufrieren. So hast du immer einen Snack oder ein schnelles Frühstück parat.  

Zum Einfrieren die Waffeln ggf. kleiner schneiden und auf einem Kuchenrost* komplett abkühlen lassen. Anschließend das Kuchenrost mit den Waffeln für rund 30 – 60 Minuten in den Gefrierschrank stellen. Danach die Waffeln in einen luftdichten Behälter / Gefrierbeutel umfüllen. Durch dieses Voreinfrieren kleben die Waffeln nicht zusammen und lassen sich einzeln entnehmen. Das Auftauen erfolgt entweder bei Zimmertemperatur oder über Nacht im Kühlschrank.

Darum sind die Bananenwaffeln ohne Zucker gut:

  • ein breifrei Waffelrezept ab 6 Monate
  • gesunde Vollkornwaffeln ohne Zucker
  • schnell und einfach gemacht
  • buntes Rezept für einen Kindergeburtstag
  • einfaches Frühstück für die Familie

Diese Rezepte für gesunde Snacks könnten dir auch gefallen:

Pinke Bananenwaffeln ohne Zucker

Pinke Herzwaffeln auf weißem Teller

Diese gesunden Bananenwaffeln bringen Farbe auf den Teller! Eine bunte Überraschung für Kinder und Babys ab 6 Monaten, z. B. zum Kindergeburtstag, zum Valentinstag oder einfach zum Frühstück.

  • Vorbereitungszeit5 min
  • Kochzeit20 min
  • Gesamtzeit25 min
  • Menge6 Waffeln

Zutaten

  • 2 Eier – mittelgroß
  • 100 ml Rote Beete Saft
  • 30 ml Öl (z. B. mildes Olivenöl*)
  • 2 Bananen, sehr reif (200 g ohne Schale)
  • 1/2 TL (2 g) Backpulver
  • 150 g Vollkornmehl (Dinkel oder Weizen)

Vorbereitung

1

Das Waffeleisen* auf mittlere Hitze stellen und mit etwas Öl einfetten.

Zubereitung

2

Eier, Saft, Öl und Bananen mit einem Standmixer* oder einem Stabmixer* zu einem einheitlichen Brei pürieren. Diesen Brei in eine Schüssel* füllen und das Vollkornmehl und Backpulver kurz unterrühren.

3

Den Teig in das heiße (mittlere Hitze) Waffeleisen füllen und je nach Gerät und Dicke der Waffel 2 – 3 Minuten ausbacken. Wenn die Waffel fertig gebacken ist, zum Abkühlen auf ein Kuchengitter* legen .

Anmerkungen
  • Änderung der Zutaten:
    • Rote Beete Saft kann 1:1 durch Milch, Buttermilch, Mandelmilch oder Mineralwasser ersetzt werden.
    • Statt Vollkornmehl kann auch Weißmehl oder ein anderes Mehl verwendet werden. 
  • Tipps: 
    • Wenn der Teig am Waffeleisen klebt, etwas mehr Öl zum Einpinseln des Waffeleisens verwenden und ggf. etwas mehr Öl direkt in den Teig geben. Klebt noch immer? Dann ist vielleicht die Antihaftbeschichtung des Waffeleisens sehr beschädigt. Da lohnt es sich dann, ein neues Gerät anzuschaffen.
    • Für 3 – 4 Tage im Kühlschrank aufbewahren, in einem luftdichten Behälter.
    • Die Waffeln lassen sich gut einfrieren und sind rund 3 Monate im Gefrierschrank haltbar.
  • Hilfreiche Utensilien

Hast du das Rezept ausprobiert? Dann freue ich mich auf ein Foto! Erwähne @kleinespinatesser oder tagge #kleinespinatesser!

* Bei den mit (*) gekennzeichneten Links handelt es sich um Affiliate-Links. Wenn du auf diesen Link klickst und das Produkt dort erwirbst, erhalte ich eine kleine Provision, die ich nutze, um euch noch mehr Rezepte und Tipps zur Verfügung zu stellen. Für dich ändert sich dadurch nichts am Preis des Produktes. Über diese Links empfehle ich euch ausschließlich Produkte, von denen ich selber überzeugt bin und die auch von anderen Quellen und Eltern als gut befunden werden.