Essen für kleine Kinder – einfach und gesund!

Saftige Schoko-Birne Muffins für Kinder

Diese leckeren Schoko-Birne-Muffins sind saftig und ohne weißen Zucker! Da können kleine (und große) Kinder nicht genug von kriegen. Ideal als Snack, für die Brotdose, zum Frühstück oder für einen Kindergeburtstag. Ein einfaches und schnelles Rezept, auch vegan möglich. 

Saftige Schoko-Birne Muffins

Leckere, gesunde Muffins für Kinder und Erwachsene

Schokomuffin zählen zu den beliebtesten Muffins, vor allem bei Kindern. Die meisten Rezepte enthalten viel Zucker und wenig Nährstoffe. Aber nicht bei diesen Schoko-Birne-Muffins. Hier sind viele gesunde Zutaten drin. Und trotzdem schmecken sie schokoladig und lecker. 

  • Birnen: Sie sind reich an Vitaminen (C, A, B) und Mineralstoffen (Eisen, Magnesium, Kalium) und zudem sehr bekömmlich.
  • Vollkornmehl: Hier sind viel mehr Ballaststoffe, Vitamine und Mineralstoffe (z. B. Eisen und Magnesium) drin, als bei Weißmehl. 
  • Dattelsirup: Datteln haben viel natürliche Süße sowie Vitamine (A, B6 und andere B Vitamine) und Mineralstoffe (Kalium, Magnesium, Kalzium, Eisen).
  • Apfelmus: Äpfel zählen aufgrund ihrer hohen Nährstoffdichte zu den gesündesten Früchten überhaupt. Sie sind leicht verdaulich und gut für den Darm.

Die Muffins sind dank Birnen, Apfelmus und Datteln natürlich gesüßt, ganz ohne Zucker (Haushaltszucker). Statt Dattelsirup kann auch mit Ahornsirup oder Honig gesüßt werden (siehe Tipps unter dem Rezept). Zudem werden die Muffins mit Öl und ohne Butter zubereitet, da pflanzliche Öle allgemein gesünder eingestuft werden als tierische Fette. 

Muffins ohne Zucker für den Kindergeburtstag

Saftige Schokomuffins ohne weißen Zucker sind ideal für den Kindergeburtstag. Als Mini-Muffins gebacken sind sie schnell im Mund und krümeln weniger. Denn wer hat schon Lust, nach dem Geburtstag stundenlang zu putzen?

Mit etwas Frischkäse, Nüssen und Trockenfrüchten lassen sich die Muffins schnell verzieren, ganz ohne Zucker.

Zum Beispiel:

  • Augen: Einen Klecks Frischkäse oder Crème fraîche und Rosinen (ggf. halbiert)
  • Mund: Halbe Bananenscheibe (am besten eine gefriergetrocknete*, die färbt sich nicht braun), Cashewkern, halber Apfelchip oder Apfelring
  • Haare: Stücke von Apfelchips, gehobelte oder gestiftete Mandeln, Kokos-Chips, gefriergetrocknete Erdbeeren*

Das Trockenobst wird entweder in den Muffin gesteckt, oder mit etwas Frischkäse festgeklebt.

Lust auf Cupcakes? Dann verwende diese gesunde Schokocreme ohne Zucker. Damit kannst du auch eine tolle, mehrlagige Schokotorte machen!

Schokomuffins mit Trockenfrüchten und Nüssen gesund verziert, Teddy-Gesicht, Monster-Gesicht
Schokomuffins mit Gesicht
Schokomuffins als Cupcakes mit einer gesunden Schokocreme
Als Cupcakes

BLW - Baby Led Weaning Rezept

Die Schoko-Birne Muffins sind vor allem für den ersten Geburtstag ideal, weil sie ohne weißen Zucker und mit gesunden Zutaten gebacken werden. Grundsätzlich können Babys die Muffins ab 6 Monaten im Rahmen des breifreien Baby Led Weaning (BLW) essen bzw. wenn Babybrei und breifrei miteinander kombiniert wird. Bei Babybrei nach Beikostplan können die Muffins ab 8 – 9 Monaten angeboten werden, als Übergang auf die Familienkost.

Hinweis

Kakao enthält Spuren von Koffein. Daher sollten Babys nur kleine Portionen von den Schokomuffins bekommen, also nicht mehr als einen Muffin pro Tag. 

Wie backe ich gute Muffins?

Die Zubereitung der Schokomuffins ist wirklich einfach. Und schnell geht es auch. Wenn du die Rezeptmenge verdoppelst, hast du vielleicht noch ein paar Muffins übrig zum Einfrieren. 

Arbeite mit zwei Schüsseln, damit der Schokoladenmuffin schön fluffig wird. In einer werden die trockenen Zutaten verrührt, in der anderen die feuchten Zutaten. Dann werden beide Schüsseln miteinander vermengt. Bei diesem Schritt darf nicht zu viel gerührt werden, sondern nur so lange, bis kein trockenes Mehl mehr zu sehen ist. Bei zu starkem Rühren, z. B. mit einer Küchenmaschine, kann der Muffin zäh werden und weniger aufgehen. Es reicht daher, wenn du den Teig per Hand mit einem Löffel oder Spatel verrührst. 

Das sind die einzelnen Schritte für fluffige Schokomuffins: 

  1. Den Ofen auf 175 Grad Ober-/Unterhitze stellen, denn für ein gutes Ergebnis werden die Muffins zügig nach dem Anrühren in den heißen Ofen gestellt. 
  2. Muffinform einfetten oder mit Papierformen auslegen.
  3. Ein bis zwei Birnen gut waschen und in kleine Würfel schneiden, bis du 200 g hast. Bei Bio-Birnen kann die Schale ruhig dranbleiben.
  4. Die trockenen Zutaten (Vollkornmehl, Backkakao, Backpulver) in einer mittelgroßen Schüssel* vermengen. Den Backkakao sieben, falls er klumpig ist. 
  5. Die feuchten Zutaten (Dattelsirup, Eier, Apfelmus, Öl und Joghurt) gut verrühren oder mit einem Pürierstab* pürieren. Anschließen unter die trockenen Zutaten rühren, bis kein trockenes Mehl mehr zu sehen ist. Kurz die gewürfelte Birne unterheben und den Teig mit einem Löffel oder einem Eisportionierer* auf die Muffinformen verteilen.
  6. Für 20 – 25 Minuten bei 175 Grad Ober-/Unterhitze backen (Mini-Muffins ca. 15 Minuten). Teste mit der Stäbchenprobe, ob die Schokomuffins fertig sind, d. h. Zahnstocher mittig in den Muffin stecken, bleibt kein Teig kleben, ist der Muffin fertig. 
Saftige Schokomuffins mit Birne, als Minimuffins gebacken, auf einem Teller für einen Kindergeburtstag
Mini-Schokomuffins für den Kindergeburtstag

Kann ich die Schokomuffins auch vegan backen?

Das Rezept für die saftigen Schokomuffins lässt sich auch vegan zubereiten. Dafür werden die Eier durch Apfelmus ersetzt. Damit die Muffins auch ohne Ei schön fluffig werden, kommt Natron dazu. Falls du das nicht hast, ist es nicht tragisch, die Muffins werden trotzdem gut.  

Und so sieht das vegane Rezept für die Schokomuffins aus: 

  • 200 g Birne, in kleinen Stücken
  • 150 g Vollkornmehl (Weizen oder Dinkel)
  • 20 g Backkakao
  • 1 TL Backpulver 
  • ½ TL Natron – optional
  • 100 g Dattelsirup oder Ahornsirup
  • 150 g Apfelmus – ungesüßt
  • 60 ml Öl
  • 50 ml pflanzliche Milch

Aufbewahrung der Schokomuffins

Die Schokomuffins für Kinder können für rund 3 Tage in einem luftdichten Behälter aufbewahrt werden, am besten im Kühlschrank, weil Obst in den Muffins ist. Sie lassen sich auch gut einfrieren und halten sich so bis zu 3 Monate bei -18 °C (Tipps zum Einfrieren).

Noch mehr Rezepte für gesunde Kindermuffins

Mehr Tipps & Tricks gibt es über den Newsletter:

Saftige Schoko-Birne Muffins für Kinder

Saftige Schoko-Birne Muffins ohne Zucker auf einem Kuchengitter mit Birnen und Kakao im Hintergrund

Saftige Schoko-Birne Muffins

Saftig, locker, schokoladig, lecker – diese Muffins schmecken nicht nur den Kleinen! Ein tolles Rezept für den Kindergeburtstag. 

  • Vorbereitungszeit15 min
  • Kochzeit20 min
  • Gesamtzeit35 min
  • Menge12 Muffins

Zutaten

  • 200 g Birne, in kleinen Stücken
  • 150 g Vollkornmehl (Weizen oder Dinkel)
  • 20 g Backkakao
  • 1 TL (4 g) Backpulver 
  • 100 g Dattelsirup oder Ahornsirup
  • 2 Eier 
  • 80 g Apfelmus – ungesüßt
  • 60 ml Öl
  • 50 g Joghurt (Natur) oder Buttermilch

Vorbereitung

1

Den Backofen auf 175 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen. Ein Mini-Muffinblech* oder ein normales Muffinblech* einfetten oder mit Papierbackformen auslegen. 

Zubereitung

2

Ein bis zwei Birnen gut waschen und in kleine Würfel schneiden, bis du 200 g hast. Bei Bio-Birnen kann die Schale ruhig dranbleiben.

3

Die trockenen Zutaten (Vollkornmehl, Backkakao, Backpulver) in einer mittelgroßen Schüssel* vermengen. Den Backkakao sieben, falls er klumpig ist. 

4

Die feuchten Zutaten (Dattelsirup, Eier, Apfelmus, Öl und Joghurt) gut verrühren oder mit einem Pürierstab* pürieren. Anschließen unter die trockenen Zutaten rühren, am besten per Hand und nur so lange, bis kein trockenes Mehl mehr zu sehen ist. Kurz die gewürfelte Birne unterheben und den Teig mit zwei Löffeln oder einem Eisportionierer* auf die Muffinformen verteilen.

5

Für 20 – 25 Minuten bei 175 Grad Ober-/Unterhitze backen (Mini-Muffins ca. 15 Minuten). Teste mit der Stäbchenprobe, ob die Schokomuffins fertig sind, d. h. Zahnstocher mittig in den Muffin stecken, bleibt kein Teig kleben, ist der Muffin fertig. 

Tipps & hilfreiche Utensilien

  • Änderung der Zutaten
    • Vollkornmehl: Wer möchte, kann hier auch Weißmehl statt Vollkornmehl verwenden, oder die beiden Mehle 50:50 mischen.
    • Dattelsirup: Ahornsirup oder Honig sind eine gute Alternative. Du kannst auch 100 g getrocknete Datteln verwenden. Gebe dann noch 40 g mehr Apfelmus dazu und püriere die Datteln zusammen mit den feuchten Zutaten. Auch bei einer körnigen Süße, wie z. B. Kokosblütenzucker, muss etwas mehr Apfelmus oder ein Schuss Milch in den Teig, da dieser sonst zu trocken ist.
    • Joghurt: Buttermilch macht die Muffins ebenfalls fluffig. Wenn die Muffins laktosefrei sein müssen, verwende statt dem Joghurt 50 g mehr Apfelmus oder 50 ml pflanzliche Milch.
    • Öl: Hier kann ein neutrales (also möglichst geschmackloses) Öl verwendet werden, idealerweise ein zum Backen geeignetes Öl*, da nicht alle Öle auf 175 Grad erhitzt werden können. Manche Öle entwickeln beim Erhitzen freie Radikale, die nicht so gesund sind.  
  • Tipps:
    • Die Birnen können auch grob gerieben werden. Wenn sie dabei viel Flüssigkeit abgeben, lege die geriebene Birne auf ein Küchentuch und drücke vorsichtig den Saft heraus.
    • Die Muffins lassen sich gut einfrieren und halten sich rund 3 Monate. Am besten direkt das Rezept verdoppeln, damit du ein bisschen auf Vorrat hast. Tipps zum Einfrieren findest du hier. 
  • Hilfreiche Utensilien

Hast du das Rezept ausprobiert? Dann freue ich mich auf ein Foto! Erwähne @kleinespinatesser oder tagge #kleinespinatesser!

* Bei den mit (*) gekennzeichneten Links handelt es sich um Affiliate-Links. Wenn du auf diesen Link klickst und das Produkt dort erwirbst, erhalte ich eine kleine Provision, die ich nutze, um euch noch mehr Rezepte und Tipps zur Verfügung zu stellen. Für dich ändert sich dadurch nichts am Preis des Produktes. Über diese Links empfehle ich euch ausschließlich Produkte, von denen ich selber überzeugt bin und die auch von anderen Quellen und Eltern als gut befunden werden.